Im Rahmen eines Förderprogramms unterstützt das Bundesverkehrsministerium den Breitbandausbau in Gebieten, in denen private Anbieter keine flächendeckende Versorgung herstellen. Davon profitiert nun auch die Gemeinde Weil im Schönbuch im Landkreis Böblingen.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat eine weitere Förderung für den Ausbau von schnellem Internet im Landkreis Böblingen in Höhe von 50.000 Euro bewilligt. Das Projekt mit Gesamtkosten von 100.000 Euro stärkt das Breitbandnetzes in Gebieten der Gemeinde Weil im Schönbuch, in denen die privaten Anbieter bislang noch keine flächendeckende Versorgung bereitstellen. Das Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau umfasst insgesamt elf Milliarden Euro.

Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Böblingen, Marc Biadacz, begrüßt die Maßnahme: „Weil die Digitalisierung alle Bereiche unseres Lebens durchdringt, ist das Internet eine der bedeutendsten Infrastrukturen unserer Zeit. Deshalb freut mich jede Bundesförderung für den Breitbandausbau im Kreis Böblingen sehr“, kommentiert der Digitalpolitiker die Förderung.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag