Die Stadt Holzgerlingen wird als Klimaschutzmaßnahme die Straßenbeleuchtung bis Ende 2022 vollständig auf LED umstellen. Der Bund wird diese Maßnahme mit mehr als einer Viertel Million Euro fördern. Das freut den direkt gewählten CDU-Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz, der sich in Berlin für die Förderung eingesetzt hatte.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland. Seit der Initiierung im Jahr 2008 wurden mehr als 35.500 Projekte mit einem Fördervolumen von rund 1,23 Milliarden Euro durchgeführt. Das Holzgerlinger Projekt sieht eine komplette Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED vor. Dafür erhält die Stadt eine Bundesförderung in Höhe von 262.977 Euro aus dem Programm Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld.

Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Böblingen, Marc Biadacz, begrüßt die Bundesförderung: "Klimaschutz ist eine nationale Kraftanstrengung. Auf der kommunalen Ebene kann hier viel bewirkt werden. Der Bund lässt die Kommunen daher nicht allein, sondern unterstützt sie mit Fördermitteln. Der Stromverbrauch einer guten LED-Lampe ist bis zu 85 Prozent geringer als bei einer Glühlampe oder Halogen-Lampe. Daher ist die Umstellung auf LED eine wirklich effektive kommunale Maßnahme für mehr Klimaschutz. Holzgerlingen geht hier mit gutem Beispiel voran", so der Digitalpolitiker.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag