Mit Optimismus in den Sommer 2021 – Impfturbo

Liebe Leserinnen und Leser,

die Coronapandemie hat uns weiterhin fest im Griff und beeinflusst den Alltag jedes Einzelnen. Wir alle werden langsam müde von den Einschränkungen und wünschen uns eine Rückkehr zur Normalität. Jedoch sind die Infektionszahlen weiterhin hoch und die dritte Welle ist noch nicht gebrochen. Um das Infektionsgeschehen wieder unter Kontrolle zu bringen, brauchen wir jetzt noch eine Kraftanstrengung. Lassen Sie uns diese Phase der Pandemie gemeinsam meistern!

Gleichzeitig gibt uns die steigende Zahl der Impfungen auch Grund zur Hoffnung. Mein Optimismus wächst wöchentlich mit den neuen Impfrekorden der deutschen Impfkampagne. So konnten wir in der letzten Woche über 1,1 Millionen Menschen an nur einem Tag impfen – das entspricht etwa 1,4% der Bevölkerung. Jeder vierte Mitbürger hat mittlerweile schon eine Impfung erhalten. Und unter den über 60-Jährigen haben wir sogar schon eine Impfquote von über 50 Prozent. Diese Zahlen zeigen: Nach einem holprigen Start können wir auf unseren aktuellen Impffortschritt stolz sein.

Daher möchte ich an dieser Stelle auch meinen ausdrücklichen Dank an alle Helferinnen und Helfern, die diese starke Impfkampagne möglich machen, aussprechen. Sie alle leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Überwindung dieser Pandemie.

Das alles gibt mir viel Grund zur Hoffnung. Der Weg aus der Pandemie liegt schon deutlich vor uns. Viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen davon aus, dass mit einer Impfquote von 70% eine „Herdenimmunität“ erreicht ist. Das ist unser Ziel. Aber auch bereits jetzt kann jede zusätzliche Impfung Leben retten. Mit diesem hoffnungsvollen Ziel vor Augen werden wir gemeinsam diese weltweite Pandemie überstehen.

In diesem Newsletter erfahren Sie außerdem, welche weiteren Themen mich im April in Berlin und in meinem Wahlkreis Böblingen beschäftigt haben. Viel Freude beim Lesen!

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr
Unterschrift Marc Biadacz
Marc Biadacz MdB

Aus dem Bundestag

Rede zur Mitarbeiterkapitalbeteiligung

Marc Biadacz forderte in seiner Rede im Plenum des Deutschen Bundestags am 22. April bessere Rahmenbedingungen für Mitarbeiterkapitalbeteiligung im Hinblick auf die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Deutschland für Startups. Das vorliegende Fondsstandortgesetz, welches vom Bundestag verabschiedet wurde, gehe einen ersten Schritt, aber es bleibe noch Luft nach oben. Leider sei mit der SPD nicht mehr möglich gewesen.
Das Instrument der Mitarbeiterkapitalbeteiligung ist wichtig, weil Startups damit zusätzliche Anreize für potentielle Bewerber und Mitarbeiter schaffen können. Gerade im internationalen Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter ist es für Startups herausfordernd, mit den marktüblichen Löhnen mitzuhalten. Hier stellt Mitarbeiterkapitalbeteiligung eine Ergänzung zum Gehalt dar. Mehr

Orientierungsdebatte zur Suizidhilfe

Der Deutsche Bundestag hat im Rahmen einer Orientierungsdebatte im Plenum das Thema der Sterbehilfe diskutiert. Ziel der Debatte war es, mögliche rechtliche Neuregelungen zu diesem Thema zu erörtern. Die Debatte steht auf der Homepage des Deutschen Bundestags als Video zur Verfügung.

Aus dem Wahlkreis Böblingen

Marc Biadacz freut sich über in Aussicht gestellte Förderung für 5G-Konzept im Landkreis Böblingen

Der 5G-Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert Modellprojekte, die in verschiedenen Anwendungsbereichen den Einsatz des Mobilfunkstandards 5G erproben. Der Landkreis Böblingen hat sich mit einem Projekt zu nachhaltiger Landwirtschaft und intelligenten Düngetechniken beworben. Digitalpolitiker Marc Biadacz freut sich sehr, dass seiner Heimat, dem Landkreis Böblingen, hierfür bis zu vier Millionen Euro in Aussicht gestellt wurden. Mehr

Marc Biadacz besucht eine geplante Impfeinrichtung in Holzgerlingen

Bei einem Besuch in Holzgerlingen zeigte Bürgermeister Ioannis Delakos dem CDU-Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz und dem gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Miller die geplante Impf-Infrastruktur in der Stadthalle Holzgerlingen. Diese könne im geplanten 24-Stunden-Betrieb die ganze Holzgerlinger Bevölkerung innerhalb von nur drei Tagen impfen. Wichtig sei, dass es, sobald ausreichend Impfstoff zur Verfügung stehe, nicht an der Infrastruktur fehle, so Biadacz. Mehr

Ihr direkter Kontakt zu Marc Biadacz

Da aufgrund der Corona-Pandemie persönliche Begegnungen derzeit nur eingeschränkt möglich sind, bietet der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete regelmäßig Telefonsprechstunden an. Die nächste Telefonsprechstunde findet am Freitag, den 26. Mai 2021, von 16 bis 17:30 Uhr statt. Um vorherige Anmeldung per E-Mail an marc.biadacz@bundestag.de oder unter der Rufnummer 07031 / 4293949 wird gebeten. Auch in den kommenden Wochen werden regelmäßig Sprechstunden stattfinden. Diese werden rechtzeitig auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen bekannt gegeben. Mehr

Marc Biadacz in den Medien

Im Deutschlandfunk wurde Marc Biadacz anlässlich der Kanzlerfrage der Union interviewt. Auch die Deutsche Presse-Agentur stellte dem CDU-Bundestagsabgeordneten hierzu einige Fragen (Zeit Online). Im Regio TV Stadtgespräch Böblingen spricht der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete über seine Arbeit im Deutschen Bundestag.

Und sonst?

Marc Biadacz verabschiedet seine Büroleiterin Johanna Scheffbuch und begrüßt Tim Lienemann im Team

Marc Biadacz: „Ich bin sehr traurig, meine langjährige Büroleiterin Johanna Scheffbuch zu verabschieden. Damit werden mein Team und ich eine tolle Kollegin und Mitarbeiterin verlieren. Gleichzeitig wünsche ich ihr für ihre neuen beruflichen Aufgaben viel Erfolg und freue mich jetzt auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Büroleiter Tim Lienemann.“

Aufruf zur Teilnahme an der Juniorwahl 2021

Marc Biadacz ruft die Schulen in seinem Wahlkreis Böblingen auf, sich an der "Juniorwahl 2021" zu beteiligen. Mit dem interaktiven Projekt werden den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der diesjährigen Bundestagswahl die Parlamentswahlen und deren zentrale Bedeutung für unsere Demokratie nähergebracht. Das vom Verein Kumulus e.V. getragene Projekt eröffnet Schulen die Möglichkeit, demokratische Wahlen für diejenigen Mitglieder der Gesellschaft zu organisieren, die das Wahlalter noch nicht erreicht haben. Mehr

Social Media Beitrag des Monats

Marc Biadacz auf Instagram am 15.04.2021::

„Wir sollten weitere Maßnahmen für einen effektiven Klimaschutz beschließen - wir brauchen eine Politik der grünen Null! In einem Gastbeitrag bei NTV beschreiben einige meiner Kolleginnen und Kollegen der @cducsubt und ich, welche weiteren Schritte wir fordern, um unsere Klimaziele zu erreichen. Wir fordern:

  • einen höheren CO2-Preis
  • Subventionen für Klima-Innovationen
  • verstärke Klimapartnerschaften mit anderen Länder
  • die Einführung eines technologieoffenen „Contract for Carbon Difference"-Systems in der EU
  • eine neue Regulationskultur - nicht mehr Verbote, sondern clevere Regeln

Die grüne Null bewahrt uns vor einem exponentiellen Anstieg der Erdtemperaturen. Denn mit intelligenten Technologien & Systemen sowie einem europäischen Regelwerk können wir unsere ökologischen & ökonomischen Interessen wahren und nachhaltiges Wachstum erzielen. Fangen wir damit an! 🙏
Unsere Forderungen im Detail sind hier zu finden: www.n-tv.de

Der Klassiker zum Schluss

Dass wir uns mit der Kraft von Impfstoffen gegen Viren aller Art schützen können, ist eine enorme wissenschaftliche Errungenschaft. Daher möchte ich diesen Newsletter gerne mit einem Zitat des amerikanischen Wissenschaftsjournalisten Michael Specter enden:

„Flächendeckendes Impfen ist wohl der größte Erfolg in der Geschichte der Medizin.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag