Zwei junge Amerikanerinnen nehmen am Austauschprogramm des Bundestages teil und wohnen für ein Jahr im Kreis Böblingen. Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Pate aller im Landkreis Böblingen lebenden Teilnehmer des Austauschprogramms, Marc Biadacz, hat Paige Joyce und Lauren Traversa getroffen, um über ihre Zeit in Deutschland zu sprechen.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm, ein gemeinsames Austauschprojekt des Deutschen Bundestages und des Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika ermöglicht es jungen Menschen für ein Jahr in Deutschland bzw. den USA zu leben und Land und Leute kennenzulernen. Für zwei junge Amerikanerinnen ging dieser Traum in Erfüllung. Paige Joyce und Lauren Traversa wohnen und leben derzeit in Gastfamilien im Raum Böblingen. Anlass genug für den Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz, die beiden zu treffen, um mehr von ihrem Aufenthalt zu erfahren.

Die 18-jährige Paige Joyce aus Florida fühlt sich wohl in Deutschland und ist beeindruckt von der kulturellen Vielfalt sowie dem gesellschaftlichen Leben in Deutschland. "Die Jugend hat gute Möglichkeiten, sich am politischen Geschehen zu beteiligen", freut sich die Amerikanerin, die später Politikwissenschaften studieren möchte. Joyce wohnt in Maichingen und arbeitet aktuell in einem Jugendhaus in Untertürkheim.

"Schwäbisch ist für uns fast einfacher", antwortet Lauren Traversa auf die Frage von Marc Biadacz, wie Sie mit der deutschen Sprache zurechtkomme. Die 20-jährige Auszubildende stammt aus Virgina und hat Ernährungswissenschaften, genauer gesagt "Culinary Arts", studiert. In Amerika hat sie für ein paar Monate in der Disneyworld in Orlando gearbeitet. Nun ist sie im Marriott Hotel in Sindelfingen als Köchin tätig.

Den Bundestagsabgeordneten interessiert besonders, wie die jungen Teilnehmerinnen am Austauschprogramm die politische Situation in ihrem Heimatland wahrnehmen. Lauren Traversa sieht eine deutliche Spaltung der Gesellschaft in den USA: "In Deutschland gibt es viele Positionen, man kann gut diskutieren. In den USA dagegen bestärken sich die konkurrierenden Gruppen stets nur in der eigenen Meinung."

Auch das Lieblingsessen der beiden Amerikanerinnen hier in Deutschland wollte der Bundestagsabgeordnete erfahren. Paige Joyce hat hierauf eine klare Antwort: "Maultaschen!" Bei Lauren Traversa sind Schupfnudeln hoch im Kurs, natürlich mit Sauerkraut. Die schwäbische Küche kommt bei den US-Amerikanerinnen gut an.

"Wofür soll ich mich einsetzen", fragte Biadacz zum Abschluss des Gesprächs. Für Paige Joyce ist es wichtig, dass sich der Bundestagsabgeordnete auch weiterhin für das Parlamentarische Patenschafts-Programm einsetzt. Biadacz versicherte: "Das werde ich gerne tun, denn das Programm liegt mir sehr am Herzen. Den Austausch junger Menschen mit anderen Nationen, Menschen und Kulturen finde ich enorm wichtig."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag