Unterwegs in der Heimat, zurück in Berlin - Aufbruch zu mehr Nachhaltigkeit!

Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Wochen habe ich die parlamentsfreie Zeit genutzt, um in unserer Heimat unterwegs zu sein und dort mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. Wie jedes Jahr standen bei meiner Sommertour zahlreiche Besuche bei Unternehmen und Einrichtungen in den Städten und Gemeinden im Landkreis Böblingen auf dem Programm. Einen großen Unterschied zu den bisherigen Vor-Ort-Terminen gab es allerdings: Durch die Corona-Pandemie konnte der Austausch mit Bürgern, Sicherheits- und Rettungskräften, Unternehmensvertretern und Landwirten noch immer nicht in der gewohnten Form stattfinden. Und doch hat mir jedes Gespräch gezeigt, dass trotz Maske tragen und Abstand halten, nichts von der sozialen Nähe verloren gegangen ist. Das ist eine wertvolle Erfahrung: Dass wir angesichts der großen gesellschaftlichen Herausforderungen, vor die uns diese weltweite Pandemie stellt, zusammenhalten und mit einem Lächeln aufeinander zugehen.

Die vielen Eindrücke aus dem Landkreis Böblingen habe ich inzwischen mit nach Berlin genommen, wo der Bundestag seine Arbeit nach der Sommerpause wieder aufgenommen hat. Ein zentrales Thema, mit dem wir uns bereits intensiv auseinandergesetzt haben, war Nachhaltigkeit. Dabei ging es nicht nur um Klimapolitik, sondern auch um nachhaltige Bildung, die Zukunft der Mobilität und den Wandel der Arbeitswelt infolge der Digitalisierung. Bei allen diesen Aspekten ist für mich die Frage zentral, wie wir wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklungen künftig in Einklang bringen können. Diese Frage müssen wir insbesondere mit Blick auf nachfolgende Generationen beantworten – denn das sind wir unseren Kindern und Enkeln schuldig.

Weil das Thema der Nachhaltigkeit mit all seinen Facetten aus meiner Sicht entscheidend für unser Zusammenleben in den nächsten Jahrzehnten sein wird, werde ich es künftig stärker ins Zentrum meiner Arbeitsmarkt-, Sozial- und Digitalpolitik stellen. Um diesen Weg fortzusetzen, möchte ich bei der nächsten Bundestagswahl im September 2021 erneut für den Deutschen Bundestag kandidieren und das Bundestagsmandat im Wahlkreis Böblingen verteidigen. Ein wichtiger Schritt dafür ist die Nominierung als Bundestagskandidat am 16. Oktober um 18:30 Uhr in der Kongresshalle Böblingen. Alle CDU-Mitglieder im Kreisverband Böblingen haben vor kurzem eine Einladung zu dieser Veranstaltung erhalten. Ich freue mich schon sehr darauf, Sie dort persönlich begrüßen zu dürfen – zwar mit Maske und dem gebotenen Abstand, aber genauso herzlich wie immer.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Ihr
Unterschrift Marc Biadacz
Marc Biadacz MdB

Aus dem Bundestag

Biadacz hält Rede zur Arbeit des Petitionsausschusses

Der Petitionsausschuss hat dem Deutschen Bundestag seinen Jahresbericht vorgelegt. Marc Biadacz, der dem Ausschuss seit 2018 angehört, warb in seiner Rede für noch mehr Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger. Über 13.500 Menschen haben im vergangenen Jahr die Möglichkeit genutzt, sich mit Bitten und Beschwerden an die Abgeordneten des Bundestages zu wenden. Das zeigt: „Der Petitionsausschuss wirkt!“, betonte Biadacz in seiner Rede. Mehr

Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ stellt Ergebnisse vor

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit hat die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“ ihre Ergebnisse unter dem Motto „Mit Künstlicher Intelligenz jetzt Zukunft gemeinsam gestalten!" vorgestellt. Künstliche Intelligenz wird Auswirkungen auf alle Lebensbereiche haben – vom Staat über Gesundheit und Mobilität bis hin zu Wirtschaft und Arbeit – und dabei das Leben der Menschen verbessern. Marc Biadacz betonte als Kommissionsmitglied: „Damit Künstliche Intelligenz ein Erfolg wird und wir diese Chance nutzen, muss bei allen technischen Veränderungen der Mensch im Mittelpunkt stehen. Die Politik muss hierfür die richtigen Rahmenbedingungen setzen.“ Mehr

Bund unterstützt den lokalen Breitbandausbau

Der Landkreis Böblingen wird digitaler. Das zuständige Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat entsprechende Fördergelder bewilligt. Demnach erhalten Jettingen und Gärtringen jeweils 200.000 Euro, Bondorf und Schönaich jeweils 100.000 Euro, um bestehende Lücken in der Versorgung mit schnellem Internet zu schließen. Marc Biadacz begrüßt die Maßnahme: „Gerade die Coronakrise hat gezeigt wie wichtig es ist, dass alle Regionen auf eine zeitgemäße, digitale Infrastruktur zugreifen können. Es ist gut, dass der Bund unsere Gemeinden hierbei unterstützt.“ Mehr

Finanzmittel zur Attraktivitätssteigerung von Bahnhöfen bereitgestellt

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abzumildern und die Konjunktur wieder anzukurbeln, hat der Bund ein Sofortprogramm zur Attraktivitätssteigerung von Bahnhöfen aufgelegt. Auch der Leonberger Bahnhof profitiert von dem Sofortprogramm. Dort werden Modernisierungsmaßnahmen wie der Austausch von Bodenbelägen, die Erneuerung von Treppen und Zugängen oder die Neugestaltung von Fassaden mit rund 100.000 Euro finanziert. Mehr

Aus dem Wahlkreis Böblingen

Sommertour durch den gesamten Landkreis Böblingen

Bei der diesjährigen Sommertour von Marc Biadacz standen zahlreiche Unternehmensbesuche in Sindelfingen (Mercedes-Benz-Werk, Daimler AG), Leonberg (Bosch), Böblingen (Philips Healthcare) und Weil im Schönbuch (Holz-Fit) auf dem Programm. Zusätzlich tauschte sich Biadacz mit Sicherheits- und Rettungskräften (Polizeirevier Leonberg, Malteser Rettungswache Sindelfingen) über die Auswirkungen der Corona-Pandemie aus. Im Gespräch mit Landwirten und bei einem Tagespraktikum im Bio-Supermarkt stand das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Den Abschluss der Sommertour bildete eine gemütliche Wanderung rund um den Schönbuchturm, an der interessierte Bürger teilnahmen. Mehr

Marc Biadacz informiert sich in Dagersheim über Straßenlärm

Auf Einladung des Ortschaftsrates Dagersheim und der Ortsvorsteherin Alessandra Hütter war Marc Biadacz vor Ort, um sich die Lärmsituation entlang der B 464 anzuschauen und anzuhören. Die Lärmbelastung ist in den vergangenen 30 Jahren weiter angestiegen. „Um für die lärmgeplagten Bürgerinnen und Bürger in Dagersheim Entlastung zu schaffen, unterstütze ich den Ortschaftsrat gerne dabei, geeignete Lösungen zu finden“, sagte Biadacz anschließend. Mehr

Rede zum Internationalen Tag der Demokratie in Herrenberg

Im Jahr 2007 bestimmte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den Internationalen Tag der Demokratie. Als Ziel des Tages benannten sie die Förderung und Verteidigung der Grundsätze der Demokratie. Jugendliche und Erwachsene in Baden-Württemberg machen sich mit der Kampagne „Demokratie – ich bin dabei!“ stark, mischen sich ein und werben für Demokratie. Marc Biadacz durfte die Veranstaltung mit einer Rede über Sophie Scholl und seine Gedanken zur Demokratie eröffnen. Mehr

Marc Biadacz in den Medien

Der Fernsehsender Phoenix kommentierte auf Twitter die Rede von Marc Biadacz zum Jahresbericht des Petitionsausschusses. Die Leonberger Kreiszeitung berichtete über die Sommertour von Marc Biadacz durch den Landkreis Böblingen und die Bewilligung von Fördergeldern für die Sanierung des Bahnhofs Leonberg. Die Kreiszeitung Böblinger Bote brachte einen Artikel zur Breitbandförderung für Schönaich und Gärtringen. BB Heute informierte über das Vor-Ort-Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Steffen Bilger zum Thema Infrastruktur im Landkreis Böblingen, an dem auch Marc Biadacz als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter teilnahm.

Und sonst?

Marc Biadacz pflanzt Weißtanne im Zeichen der Nachhaltigkeit

Die Bundestagsabgeordneten von CDU und CSU nahmen zum Abschluss der Nachhaltigkeitswoche Weißtannen-Setzlinge mit in ihre Wahlkreise. Marc Biadacz hat den Baum in Gärtringen gemeinsam mit dem Bürgermeister Thomas Riesch eingepflanzt. Mehr

Günther Oettinger ist Festredner am Tag der Deutschen Einheit in Ehningen

Der CDU Gemeindeverband Ehningen lädt gemeinsam mit dem CDU Kreisverband Böblingen auch in diesem Jahr zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit in die Ehninger Turn- und Festhalle ein. Zum 30. Jahrestag der Deutschen Wiedervereinigung wird Günther Oettinger eine Festrede halten. Die Veranstaltung beginnt am 3. Oktober um 11 Uhr. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Es wird um Anmeldung per E-Mail an info@cdu-bb.de oder telefonisch an 07031/46110 gebeten.

Marc Biadacz gratuliert CDU-Landtagskandidaten

Die CDU-Mitglieder haben Sabine Kurtz als Landtagskandidatin und Tobias Pfander als Zweikandidaten für den Wahlkreis Leonberg / Herrenberg / Weil der Stadt nominiert. Im Wahlkreis Böblingen / Sindelfingen / Schönbuch wurden Matthias Miller als Landtagskandidat und Regina Dvořák-Vučetić als Zweitkandidatin gewählt. Marc Biadacz freute sich mit den Gewählten: „Herzlichen Glückwunsch! Nun heißt es, volle Konzentration auf den anstehenden Wahlkampf!“

Social Media Beitrag des Monats


Marc Biadacz @ Facebook am 3. September um 14:22::

„Vielen Dank für die vielen Glückwünsche zu meinem heutigen Geburtstag. Ich habe mich über jeden einzelnen Gruß auf den verschiedenen Kanälen gefreut. Über das Geschenk meiner Frau habe ich mich ganz besonders gefreut. => Echte Queen Socken. Sehr cool.“

Der Klassiker zum Schluss

Nachhaltige Entwicklung heißt, dass wir uns darüber Gedanken machen müssen, wie wir in Zukunft leben wollen und wie wir wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklungen künftig besser in Einklang bringen können. Wenn wir über diese Zukunft sprechen, müssen wir uns darüber aber schon heute Gedanken machen. In diesem Sinne möchte ich diesen Newsletter mit einem Zitat des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain beenden:

„Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag