Die Corona-Pandemie belastet viele Krankenhäuser und ihre Belegschaften schwer. Deshalb bekommen nun auch Pflegekräfte in Krankenhäusern eine Prämie von bis zu 1.500 Euro. Einen solchen Bonus gibt es bereits für Beschäftigte in der Altenpflege.

„Ich freue mich, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern nun die Corona-Prämie erhalten. Der Bonus ist ein Zeichen der Anerkennung für die großartige Arbeit, die die Beschäftigten während der Pandemie zusätzlich in den Krankenhäusern leisten“, so der Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz

Krankenhäuser, die im Zeitraum von Anfang Januar bis Ende Mai besonders viele COVID-19-Patienten behandelt haben, erhalten insgesamt rund 100 Millionen Euro an Bundesmitteln, um ihrem Pflegepersonal eine Corona-Prämie zahlen zu können. „Davon fließen rund 20 Millionen Euro nach Baden-Württemberg“, erklärt Marc Biadacz. Die Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz ergänzt: „Das Land stockt diese Mittel nochmal um bis zu 500 Euro pro Person auf – insgesamt stellen wir dafür 10 Millionen Euro zur Verfügung.“ Marc Biadacz und Sabine Kurtz haben sich bei Besuchen und Gesprächen über die Lage in den Krankenhäusern ihres Wahlkreises persönlich informiert und für diese zusätzlichen Landesmittel stark gemacht hatte. Denn so habe es das Land auch bei der Corona-Prämie für Mitarbeiter in der Altenpflege gehandhabt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag