Mein politisches Engagement gründet auf meinem Interesse und der Lust, Dinge anzupacken, mich einzubringen und unsere Gesellschaft mitzugestalten. Deshalb bin ich 1999 in die Christlich Demokratische Union Deutschlands eingetreten, habe mich früh innerhalb der Jungen Union eingebracht und bin seither lokalpolitisch aktiv. Darüber hinaus bin ich Mitglied in verschiedenen Organisationen. Alle diese Funktionen übe ich ehrenamtlich aus.


In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg

www.fuerslaendleinberlin.de

Als direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Böblingen gehöre ich seit 2017 der Landesgruppe Baden-Württemberg innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an. Die Landesgruppe ist der Zusammenschluss aller 38 CDU-Abgeordneten aus meinem Heimatbundesland. Gemeinsam arbeiten wir „fürs Ländle in Berlin“ und befassen uns neben den allgemeinen politischen Themen insbesondere mit solchen, die einen Bezug zum Bundesland Baden-Württemberg haben. Auf gut schwäbisch: „Wir packen an!“

CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe

www.cducsu.de/fraktion/arbeitnehmergruppe

Die Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion engagiert sich für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach dem Leitgedanken der Sozialen Marktwirtschaft. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern mache ich mich in dieser fraktionsinternen Gruppe seit 2017 stark für sichere Renten, für eine auf Beschäftigung in guter Arbeit ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik, für Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt, für eine menschenwürdige Pflege, für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und für verlässliche und solidarische Sozialversicherungen.

Parlamentskreis Mittelstand

www.cducsu.de/fraktion/parlamentskreis-mittelstand

Der Parlamentskreis Mittelstand setzt sich für unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen unter Beachtung des Grundsatzes der Sozialen Marktwirtschaft ein. Er vertritt innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Belange kleinerer, mittlerer und familiengeführter Unternehmen ein. Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter eines der wirtschaftsstärksten Wahlkreise in Deutschland bin ich seit 2017 Mitglied im Parlamentskreis Mittelstand. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen treffe ich mich regelmäßig in den Sitzungswochen vor den Fraktionssitzungen, um über Gesetze zu beraten, die für den Mittelstand relevant sind.


Im Deutsche Bundestag

Deutsch-französische Parlamentariergruppe

www.bundestag.de/europa_internationales/parlamentariergruppen

Als gebürtiger Baden-Württemberger und überzeugter Europäer habe ich eine innige Beziehung zu Frankreich. Daher bin ich seit 2018 Mitglied in der deutsch-französischen Parlamentariergruppe. Sie leistet seit ihrer Gründung im Jahr 1959 einen entscheidenden Beitrag zum kontinuierlichen Dialog zwischen beiden Partnerländern. In Form von regelmäßigen Treffen zwischen den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und der französischen Assemblée Nationale tauschen sich die Parlamentarier untereinander aus und entwickeln gemeinsame Initiativen zur Stärkung der deutsch-französischen Freundschaft. Dass aus früheren Blutsfeinden inzwischen Freunde geworden sind, ist für mich Verpflichtung und Ansporn zugleich, hier mitzuarbeiten. In der aktuellen Wahlperiode gehören der deutsch-französischen Parlamentariergruppe 70 Mitglieder an.

Deutsch-österreichische Parlamentariergruppe

www.bundestag.de/europa_internationales/parlamentariergruppen

Deutschland und Österreich verbindet über die letzten Jahrhunderte eine enge, manchmal auch spannungsreiche Beziehung. Dass heute der Austausch zwischen den Parlamentariern in den beiden Nachbarländern meist reibungslos funktioniert, daran hat die Deutsch-Österreichische Parlamentariergruppe im Bundestag einen großen Anteil. Seit 2018 bin ich Mitglied dieser Gruppe, welcher in der aktuellen Wahlperiode 71 Abgeordnete angehören.


Im Wahlkreis Böblingen

CDU-Stadtverband und Kreisverband Böblingen

www.cdu-boeblingen.de
www.cdu-bb.de

Seit meinem Eintritt in die Christlich Demokratische Union Deutschlands 1999 bin ich lokalpolitisch aktiv und in der CDU-Familie groß geworden: Innerhalb der Jungen Union war ich zunächst Vorsitzender des Stadtverbandes, später des Kreisverbandes Böblingen. Hier habe ich mein politisches Handwerkszeug gelernt. Seit 2013 bin ich Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Böblingen und habe unter anderem die Veranstaltungsreihe „Lebens//Werte//Stadt“ auf die Beine gestellt. Es ist eine neue Form des Bürgerdialogs, der wichtige Impulse für unsere Parteiarbeit liefert und der aufgrund des großen Erfolges weit über Böblingen hinaus bekannt geworden ist. Der Stadtverband ist der mitgliederstärkste Zusammenschluss innerhalb des CDU-Kreisverbandes Böblingen, dem ich ebenfalls als Beisitzer angehöre.

Gemeinderat Böblingen

www.boeblingen.de/,Lde/start/StadtPolitik/gemeinderat.html

Der Gemeinderat und der Oberbürgermeister sind die Verwaltungsorgane der Stadt Böblingen. Der Gemeinderat entscheidet alle Gemeindeangelegenheiten, soweit die Entscheidung nicht einem beschließendem Ausschuss oder dem Oberbürgermeister zusteht. Die Wahl der Stadträte findet alle 5 Jahre statt, zuletzt 2014. Seitdem gehöre ich dem Gemeinderat an und bin seither auch Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke Böblingen GmbH.

Verein für Jugendhilfe im Landkreis Böblingen e.V.

www.verein-fuer-jugendhilfe.de

Der Verein für Jugendhilfe im Landkreis Böblingen e.V. ist mit zahlreichen Einrichtungen und Projekten in den Bereichen Jugend- und Suchthilfe tätig. Aus dem Selbstverständnis des Vereins heraus, aus christlicher Nächstenliebe und sozialer Solidarität sind bis heute eine Vielzahl von Einrichtungen und Diensten für Menschen in Konfliktlagen entstanden. Ich bin seit 2011 Verwaltungsrat beim Verein und übe diese Tätigkeit sehr gerne aus. Das ist mir eine Herzensangelegenheit.

Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge

www.volksbund.de/baden-wuerttemberg/bezirksverbaende0/nordwuerttemberg.html

Der Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge will Verständigung, Versöhnung und Frieden unter den Menschen und Völkern fördern sowie für Freiheit und Demokratie eintreten. Dazu gehören das Gedenken an die Kriegstoten durch die Erhaltung und Pflege von Kriegsgräbern sowie die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge. Als junger Mensch, der den Zweiten Weltkrieg nicht persönlich miterlebt hat, bin ich äußerst dankbar dafür, in einem friedlichen, demokratischen und vereinten Europa aufgewachsen zu sein. Dass wir heute in Frieden leben, ist aber nicht selbstverständlich. Frieden muss immer wieder neu gestiftet werden. Genau dieses Ziel verfolgt der Volksbund seit seiner Gründung im Jahr 1919, weshalb ich mich seit 2018 in meinem Wahlkreis als Beisitzer im Bezirksverband Nordwürttemberg in die Vereinsarbeit einbringe.