TRANSPARENZ

Transparenz ist mir ein sehr wichtiges Anliegen. Deshalb können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über meine Entschädigung als Bundestagsabgeordneter und die mir zur Verfügung stehende Amtsausstattung informieren.

Mehr erfahren

Für mich ist zudem klar: Ein Bundestagsmandat ist ein Fulltimejob, sowohl zeitlich als auch finanziell.

Über mich

Biadacz ist zugegeben kein typisch schwäbischer Name. ;-) Und doch ist meine Heimat hier: In Böblingen bin ich geboren und zur Schule gegangen, in Stuttgart habe ich studiert, in Böblingen und Sindelfingen gearbeitet. Ich kenne die Region also, hier ist mein Lebensmittelpunkt.

Daher ist es mir eine Ehre und Freude, meine Heimat und die Interessen der hier lebenden Bürgerinnen und Bürger im Deutschen Bundestag als direkt gewählter CDU-Abgeordneter zu vertreten.

weiter

Meine Arbeit in Berlin

Kind einer Arbeiterfamilie, begeistert von der Digitalisierung, nah bei den Menschen. Diese drei Eigenschaften beschreiben wohl am besten, wer ich bin und was mich ausmacht.

Sie leiten mich auch bei meiner politischen Arbeit im Deutschen Bundestag: In dieser Wahlperiode bin ich

  • Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales,
  • Mitglied im Ausschuss Digitale Agenda und
  • Mitglied im Petitionsausschuss.

weiter

Mein Wahlkreis Böblingen

Vielfalt ist das, was meine Heimat, den Wahlkreis Böblingen auszeichnet: Ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz treffen auf Ackerbaulandschaften und Streuobstwiesen, das Leben im Grünen lässt sich mit dem Arbeiten um die Ecke vereinbaren, historische Altstädte und High-Tech-Industriestandorte wechseln sich ab und der Aussichtsturm im Naturpark Schönbuch und die Schornsteine des Sindelfinger Mercedes-Benz-Werkes ragen in den Himmel. Die Interessen der Bürgerinnen und Bürger, die hier leben, vertrete ich mit Leidenschaft als direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

weiter

Mein Bürgerbüro

Im Herzen Böblingens befindet sich am Marktplatz 22 mein Bürgerbüro. Der Dialogpunkt soll dem Kontakt zwischen Ihnen und mir als Ihrem direkt gewählten Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis Böblingen einen festen Ort geben.

Hier können Sie meinem Team und mir Ihre Anregungen, Kritik und Ideen mitgeben. Vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin. Zudem haben Sie jeden Mittwochnachmittag von 16 Uhr bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich ohne Terminvereinbarung mit Ihrem Anliegen an uns zu wenden. Ich freue mich darauf, Sie in meinem Bürgerbüro willkommen zu heißen.

weiter

Die Zukunft der Automobilindustrie: Wie lässt sich Ökologie mit Ökonomie verbinden? 🚗🌱 Darüber habe ich auf meine Einladung hin mit Daimler, Fridays for Future und der Agentur für Arbeit diskutiert. Moderiert wurde das Gespräch vom Chefredakteur der Sindelfinger Zeitung / Böblinger Zeitung (SZ/BZ), Jürgen Haar. Für mich ist klar: Der Klimawandel stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Die Politik muss die notwendige Transformation hin zu emissionsfreien Antriebstechnologien unterstützen. Dabei ist auch der verbrauchs- und emissionsarme Verbrennungsmotor eine starke Brückentechnologie. ⚙️ Die Automobilindustrie bietet die Grundlage für den Wohlstand unserer Heimat. Es ist wichtig, dass Arbeitsplätze gesichert werden. Die Zukunft der Mobilität soll weiter im Landkreis Böblingen von unseren Tüftlern, Denkern und Produktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern gestaltet und erfunden werden! 🚀 Auf dem zweiten Foto sind v.l.n.r.: Daimler-Vorstandsmitglied Markus Schäfer, die Leiterin der Agentur für Arbeit Stuttgart Dr. Susanne Koch, SZ/BZ-Chefredakteur Jürgen Haar und Johannes Herrmann von Fridays for Future. Vielen Dank für das gute Gespräch!

Aktuelles auf Instagram

Die Zukunft der Automobilindustrie: Wie lässt sich Ökologie mit Ökonomie verbinden? 🚗🌱

Darüber habe ich auf meine Einladung hin mit Daimler, Fridays for Future und der Agentur für Arbeit diskutiert. Moderiert wurde das Gespräch vom Chefredakteur der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung, Jürgen Haar.

Für mich ist klar: Der Klimawandel stellt die Automobilindustrie vor große Herausforderungen. Die Politik muss die notwendige Transformation hin zu emissionsfreien Antriebstechnologien unterstützen. Dabei ist auch der verbrauchs- und emissionsarme Verbrennungsmotor eine starke Brückentechnologie. ⚙️

Die Automobilindustrie bietet die Grundlage für den Wohlstand unserer Heimat. Es ist wichtig, dass Arbeitsplätze gesichert werden. Die Zukunft der Mobilität soll weiter im Landkreis Böblingen von unseren Tüftlern, Denkern und Produktionsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern gestaltet und erfunden werden! 🚀

Auf dem zweiten Foto sind v.l.n.r.: Daimler-Vorstandsmitglied Markus Schäfer, die Leiterin der Agentur für Arbeit Stuttgart Dr. Susanne Koch, SZ/BZ-Chefredakteur Jürgen Haar und Johannes Herrmann von Fridays for Future.

Vielen Dank für das gute Gespräch!

@sindelfingerzeitung

Aktuelles auf YouTube

Marc Biadacz: Mitarbeiterkapitalbeteiligung

In seiner Bundestagsrede am 22.04.2021 betonte der Böblinger CDU-Abgeordnete Marc Biadacz, wie wichtig Mitarbeiterkapitalbeteiligung für Startups im internationalen Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter ist. Mit dem Fondsstandortgesetz, welches nach der Debatte im Deutschen Bundestag beschlossen wurde, werden unter anderem einige rechtliche Rahmenbedingungen für die Mitarbeiterkapitalbeteiligung in Deutschland verbessert. Doch sieht der Digital- und Arbeitsmarktpolitiker Marc Biadacz noch weiteren Verbesserungsbedarf.