Blog zur Sommertour 2020

Bosch tüftelt an intelligenten Fahrerassistenzsystemen

In Leonberg bei Bosch wird an der Zukunft der Mobilität gearbeitet. Hier befindet sich der weltweit größte Standort des Unternehmens für die Entwicklung von intelligenten Fahrerassistenzsystemen. Standortleiter Dr. Thomas Irawan hat dem Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz und der Vorsitzenden der Leonberger CDU-Gemeinderatsfraktion, Elke Staubach, interessante Einblicke in die Welt der autonomen Fahrzeuge und die Arbeit am Standort gegeben. Fazit des Besuchs: Bei Bosch in Leonberg entstehen nicht nur die Mobilitätslösungen, sondern auch die Arbeitsplätze von morgen.

Praktikum im Biosupermarkt „Mutter Natur“

Für einen Tag hat Marc Biadacz die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bio-Supermarkt „Mutter Natur“ in Leonberg unterstützt. Dabei hat der Abgeordnete gelernt, dass regional das neue Bio ist. Verbraucher entscheiden sich mittlerweile oft lieber für Lebensmittel aus der Region, auch wenn diese nicht bio-zertifiziert sind. Denn sie haben einen direkten Bezug zum Erzeuger und leisten einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit, da lange Transportwege wegfallen, Wertschöpfung in der Region bleibt und somit auch kleine lokale Betriebe unterstützt werden.

Gespräch mit Polizistinnen und Polizisten des Polizeireviers Leonberg

Beim Besuch des Polizeireviers Leonberg hat Marc Biadacz spannende Einblicke in die Polizeiarbeit erhalten. Mit Dierk Marquardt, dem neuen Leiter des Reviers, und Thilo Marien, dem Leiter der Führungsgruppe, sprach der Abgeordnete über die Bedingungen der Polizeiarbeit in Zeiten von Corona, die Situation im Streifendienst und Themen der inneren Sicherheit. Das Polizeirevier Leonberg ist neben Leonberg zuständig für die Städte Rutesheim, Renningen und Weil der Stadt.

Besuch bei Philips Healthcare in Böblingen

Philips Medizin Systeme in Böblingen liefert Medizintechnik in die gesamte Welt. Unter anderem werden hier überlebenswichtige Patientenüberwachungssysteme entwickelt und hergestellt, die auch bei Covid-19-Patienten auf der Intensivstation zum Einsatz kommen. Der Standortleiter Dr. Peter Ziese führte den Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz, den CDU-Landtagskandidaten und Vorsitzenden der Jungen Union Kreisverband Böblingen, Matthias Miller, und die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Böblingen, Dr. Alissa Geisinger durch die Produktion des Unternehmens. Philips ist ein wichtiger Arbeitgeber in der Region und ein gutes Beispiel für Forschung und Innovation made im Landkreis Böblingen!

Praktikum beim Malteser Rettungsdienst

Während seines Praktikums beim Malteser Rettungsdienst begleitete Marc Biadacz zwei Rettungssanitäter auf ihrer Tour und erhielt spannende Einblicke in deren Arbeitsalltag. Zwischen den zahlreichen Einsätzen und während einer Pause auf der Sindelfinger Rettungswache erfuhr der Abgeordnete zudem einiges über die schönen wie auch schwierigen Seiten des Berufes als Rettungssanitäter.

Besuch des Mercedes-Benz Werkes Sindelfingen mit dem Bundesbeauftragten für Wasserstoff, Dr. Stefan Kaufmann

Wasserstoff ist eine Antriebstechnologie und ein Energieträger der Zukunft. Die Bundesregierung möchte Deutschland daher zur „Wasserstoffrepublik“ machen und investiert 9 Milliarden Euro zur Förderung der Wasserstofftechnologie. Mit dem Innovationsbeauftragten der Bundesregierung für grünen Wasserstoff, Dr. Stefan Kaufmann, war Marc Biadacz zu Besuch im Mercedes-Benz Werk in Sindelfingen. Dort arbeitet die Daimler AG an der Entwicklung von Brennstoffzellen mit Wasserstofftechnik, um den Schwerlastverkehr klimaneutral zu machen. „Der Standort Sindelfingen der Daimler AG spielt eine wichtige Rolle bei innovativen Entwicklungen für eine klimaneutrale Zukunft des Personen- und Lastverkehrs in Deutschland und der Welt. Mittelfristiges Ziel muss es sein, Wasserstoffantriebe in der individuellen Mobilität zu etablieren“, so Marc Biadacz.

Beim Startup Holz-Fit entstehen Fitnessgeräte aus Holz

Der Gründer des Startups Holz-Fit in Weil im Schönbuch, Benjamin Adamic, hat sein Studium der Sportwissenschaften und seine Leidenschaft für Holz innovativ miteinander verknüpft. In seiner Werkstatt fertigt er Fitnessgeräte für den täglichen Gebrauch aus Holz, die in liebevoller Handarbeit und absolut natürlich entstehen. Davon konnten sich Marc Biadacz und Klaus Finger, der Vorsitzende der CDU-Gemeinderatsfraktion Weil im Schönbuch, beim Besuch der Werkstatt überzeugen.

Mit Hans-Joachim Fuchtel unterwegs im Landkreis Böblingen

Gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Hans-Joachim Fuchtel, war Marc Biadacz unterwegs im Landkreis Böblingen. Der Fokus des Besuchs lag auf der regionalen Vermarktung von landwirtschaftlichen Produkten. Ein gelungenes Beispiel hierfür ist der Schönbuchmilchautomat von Landwirt Martin Horrer aus Hildrizhausen. In Altdorf und Böblingen kann man Frischmilch direkt am Automaten zapfen. Zudem hat die Kreisjägervereinigung Böblingen vorgeführt, wie sie Rehkitze mit Hilfe von Drohnen im Feld aufspüren kann, bevor der Mähdrescher durch das Feld fährt. "Das Projekt, bei dem Jäger und Landwirte eng zusammenarbeiten, zeigt deutlich, wie die Digitalisierung in der Landwirtschaft helfen kann", sagte Marc Biadacz.

Abschluss der Sommertour

Der Abschluss der Sommertour von Marc Biadacz war in diesem Jahr die Wanderung rund um den Schönbuchturm in Herrenberg. Mit Blick über den Landkreis Böblingen hat sich der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete mit den Teilnehmern über aktuelle politische Themen und über die Erkenntnisse seiner Sommertour ausgetauscht.